Die Fußpflege endet nicht mit dem auftragen des Nagellackes! Neben einer schönen Optik sollten Füße auch glatt, geschmeidig und wohlduftend sein. Dazu gibt es die unterschiedlichsten Fußpflege Cremes im Onlinehandel zu kaufen.
Jeder selbst kennt seine Füße am besten und beim Fußpflege selber machen fallen einem noch die ein oder anderen Dinge auf. Ist die Haut zu trocken, bildet sich schnell Hornhaut oder riechen die Füße vielleicht nach kurzer Zeit unangenehm? Für fast jedes Problem gibt es die passenden Pflegeprodukte.
Ganz nach seinen Bedürfnissen sollte man sich eine Pflegecreme aussuchen und nach der Fußpflege zum Selbermachen einreiben. Das eincremen ist sehr angenehm und wer seinen Füßen etwas ganz besonderes Gönnen möchte, der lässt eine große Portion Fußpflege Creme über Nacht einwirken. Dazu die Füße nach der Fuß und Nagelpflege gut eincremen und dann einen dünnen Baumwollsocken anziehen. So können die Inhaltstoffe die ganze Nacht über einwirken.
Wer diese einfachen schritte bei der Fuß und Nagelpflege nachmacht, bekommt innerhalb kürzester Zeit die schönsten Füße für die luftigsten Sommerschuhe!
 
 
Gerade jetzt im Frühjahr und Sommer sollte man auf gesunde und ansprechende Füße achten. Saubere und vor allem gut aussehende Füße kommen bei Männern, sowie bei Frauen immer gut an.
Bei der Fuß und Nagelpflege kann man wie bei den Fingernägeln auch ruhig Farbe mit ins Spiel bringen. Gerade jetzt, wo die warme Zeit beginnt und man auf offene Schuhe umsteigt, darf es ruhig etwas mehr sein. Grelle und freundliche Farben liegen bei den Füßen voll im Trend.
An den Füßen kann man die gleichen Nagellacke wie bei den Händen verwenden. Wichtig ist auch hier eine gute Vorarbeit. Die Füße sollten gewaschen und gepflegt sein. Hier eignet sich auch eine Fußpflege zum selbermachen, wie im vorherigen Artikel. Bevor man allerdings mit der Farbe beginnt sollte man einen Zehentrenner ansetzen und die Nägel mit einem Vorlack und Fugenfüller bearbeiten. Damit hält der eigentliche Lack länger und die Fußnägel sehen Professioneller aus.

Fuß und Nagelpflege wie ein Profi
Zum Lackieren sollte man eine ruhige Hand haben. Den Pinsel mit dem Farbigen Nagellack setzt man am besten in der Mitte an und streicht gleichmäßig in Wuchsrichtung des Nagels. Wenn man doch einmal kleckern oder daneben Pinseln sollte, kann man ein Wattestäbchen in Nagellack tauchen und die verkleckerte Stelle vorsichtig reinigen.
Zum Schluss sollte man seine Fußnägel nur noch gut trocknen lassen. Zum trocknen lässt man am besten den Zehenspreizer dran. Wer keine Lust hat sich die Fußnägel zu lackieren oder etwas mehr Farbe an den Füßen will, kann sich auch fertige Nägel mit Motiven zum aufkleben kaufen. Diese muss man einfach nur aufkleben und vorsichtig zu Recht schneiden.
 
 
Für die richtige Fuß und Nagelpflege braucht man nicht wirklich viel! Gegen Hornhaut helfen Bimsstein oder eine Hornhautfeile. Für perfekte Nägel nimmt man einen Nagelklipser oder Nagelschere, Feile und Nagelhautstäbchen. Wenn man all die Dinge regelmäßig anwendet, hat man den ersten Grundstein für die perfekte Fuß und Nagelpflege.
Wenn man Fußpflege selber machen will, dann sollte man mit einem 37° warmem Fußbad beginnen. Je nach Haut- oder Fußproblem kann man bestimmt Zusätze mit ins Fußbad geben. In Onlineapotheken oder Drogerien findet man zu den unterschiedlichsten Problemen den passenden Zusatz.
Mit einem Fußbad beginnt also die Fußpflege zum Selbermachen! Nach dem Fußbad nimmt man den Bimsstein oder die Hornhautfeile und reibt vorsichtig die Hornhaut ab, aber Vorsicht, nicht übertreiben, lieber auf mehrere Tage verteilen! Nun Füße richtig trocknen lassen.
Danach schiebt man mit dem Nagelstäbchen die Nagelhaut ein wenig nach oben. Wer die Fußpflege selber machen möchte, sollte man die Nagelhaut auf keinen Fall zu weit nach hinten schieben und vorsichtig sein. Nun  muss man nur noch die Nägel kürzen und schon hat man die Grundpflege erledigt.  Fußpflege zum Selbermachen ist sehr einfach und die vielen Hilfsmittel aus Drogerien und Apotheken helfen einem dabei!